Wetzlarer Kunstverein

Zwischen Tradition und Avantgarde bewegt sich der Wetzlarer Kunstverein, immer im Bestreben, einen lebendigen und für alle Seiten fruchtbaren Kontakt zwischen Kunst und Gesellschaft zu vermitteln und vor allem zu bewahren. Mittel zum Zweck sind seit dem Gründungsjahr 1964  vor allem 

 

wkvlogo

  • Ausstellungen in der eigenen Galerie
  • Vorträge und Gespräche über Kunst

wobei der Verein einen Schwerpunkt auf die Förderung junger Kunstschaffender legt.

Heute zählt der Kunstverein rund 130 Mitglieder, darunter 27 aktive, also Künstlerinnen und Künstler, die im Wesentlichen die Repräsentation des Vereins in Ausstellungen, bei Projekten, Performances und anderen publikumswirksamen Aktionen bestreiten.

Kontakte zu deutschen Kunstvereinen, Galerien und Künstlern bescherten und bescheren immer wieder spannende und überregional wirkende Ausstellungen.

 

Erwähnt seien die Präsentationen von Künstlern wie Elvira Bach, Douglas I. Busch, Moritz Götze, Ottmar Hörl, Heinz Kreutz, Klaus Staeck, Barbara Klemm, Gert Wiedmaier, Bernd Zimmer, Stephan Balkenhol, Joseph Beuys, Markus Lüpertz, Harald Naegeli und Bernard Schultze.

   
  • slider1.jpg
  • slider3.jpg
  • slider5.jpg
  • slider6.jpg
  • slider7.jpg
  • slider9.jpg
  • slider10.jpg
  • slider11.jpg